Turbogenesung: Rückkehr von Alex Oxlade-Chamberlain rückt immer näher

0
52

Seit April 2018 muss Liverpool verletzungsbedingt auf Alex Oxlade-Chamberlain verzichten. Medienberichten zufolge könnte der Mittelfeldspieler eher als bisher angenommen in den Spielbetrieb zurückkehren.

Der Mittelfeldakteur, der sich Champions-League-Spiel gegen die Roma im April 2018 einen Kreuzbandriss zuzog ist seinem Zeitplan offensichtlich voraus. Damit könnte Oxlade-Chamberlain ein wichtiger Teil im Premier-League-Titelkampf gegen Manchester City werden.

Comeback Anfang März?

Der englische Nationalspieler ist seit Anfang der Woche wieder ein Teil des Kaders und wurde am Montagvormittag beim lockeren Training mit Dejan Lovren und Ben Woodburn in Melwood abgelichtet. Laut dem Liverpool Echo können die Reds früher als gedacht auf den Ex-Gunner zurückgreifen.

Demnach soll er Mitte Februar wieder voll belastbar sein. Es gilt daher als sehr realistisch, dass Jürgen Klopp “Ox“ für den Rest der Saison 2018/19 einplanen kann. Liverpool bestreitet im März fünf Spiele, darunter das Derby gegen Everton (2. März) im Goodison Park, ehe man Burnley (9. März) in Anfield empfängt.

Anschließend folgt das Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel in München gegen Bayern (19. März), Fulham (16. März) und Tottenham (30. März). Wann der Pechvolgel tatsächlich wieder ins Geschehen eingreifen wird, bleibt abzuwarten. Das Auswärtsspiel im Craven Cottage gegen Fulham gilt jedoch als Ziel.